Frauenheilkunde

Gerade Frauen leiden - statistisch gesehen - vermehrt an Blasenschwäche. Hierfür gibt es viele Ursachen - z. B. eine geschwächte Beckenbodenmuskulatur, eine „überempfindliche“ Blase, ein Abflusshindernis oder eine Schädigung des Nervensystems. Die Folge - Inkontinenz - verunsichert die Betroffenen in der Regel sehr und verhindert einen normalen Tagesablauf. Das muss nicht sein - wir beraten Sie gerne über Therapien und Hilfen.

Ein weiteres typisches Frauenleiden ist die Osteoporose (Knochenschwund), gerade mit fortschreitendem Lebensalter. Denn in der Lebensmitte kommen hormonelle Veränderungen auf Sie zu, die Ihre Lebenssituation und Ihr Wohlbefinden stark beeinflussen können - die Wechseljahre.

Und natürlich begleiten wir Sie bei Diagnose und Therapie jeglicher Art gynäkologischer Krebserkrankung.

Somit bieten wir Ihnen Fachkompetenz und Beistand in Vorsorge und Früherkennung, Diagnose und Therapie von: